SO GEHT GLÜCK

„Sind wir nicht alle auf der Suche nach Glück?“

Im Schulfach Glück und im "So geht Glück - Coaching" geht es nicht um das kurze Hochgefühl eines Glücksmoments, den man bei einer bestandenen Prüfung oder beim Sport empfindet und auch nicht darum, den größten Besitz anzuhäufen oder die besten Lebensumstände zu haben.
Vielmehr möchte das Schulfach Glück Schülern zeigen, wie sie ein dauerhaftes Gefühl des Wohlbefindens (Lebensglück) erlangen und in schwierigen Zeiten resilienter (stress-resistenter) werden können.
Um dieses Lebensglück zu erreichen, formuliert der Gründer und Erfinder des Schulfachs Glück, Dr. Fritz-Schubert aus Heidelberg, fünf Lernziele für den Unterricht, die in verschiedenen Modulen spielerisch und erlebnisorientiert vermittelt werden: Selbstsicherheit, Zuversicht, Leistungsfreude, Selbstvertrauen und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen

Petra Lahnstein selbst ist Ernst Fritz-Schubert und dem Schulfach Glück im Jahr 2015 das erste Mal begegnet und war gleich fasziniert von der Idee, Schule wieder zu einem Ort machen zu wollen, an dem Schüler gerne sind. Drei Jahre später ist ihr Buch erschienen, sie ist selbst ausgebildete Glückslehrerin und unterrichtet das Schulfach Glück in vielen Schulen in Form von Workshops und Projekttagen, Projektwochen und Wandertagen.
Im November 2018 ist darüber hinaus ihr Roman "So geht Glück! Schulfach für ein ganzes Leben" erschienen.


So geht Glück ...

IN DER SCHULE

AUF DER ARBEIT

IM PRIVATLEBEN